Schulung für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe
Schulungen

Über Uns

Schulung für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe

Die hier angebotenen Schulungsmodule für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe richten sich an alle ehrenamtlich engagierten Bürgerinnen und Bürger in diesem Bereich. Die Angebote sind jederzeit aktuell. Sie decken unterschiedliche Themenbereiche ab. Durch den Zusammenschluss unterschiedlicher Träger gelingt es, eine breite Veranstaltungspalette anzubieten, so dass Sie, als ehrenamtlich Tätige/r aus mehreren Angeboten auswählen können. Nähere Informationen zu den Angeboten sowie die Anmeldungen laufen bei den jeweiligen Trägern. Über einen Link gelangen Sie dorthin.

Schulungen

Unser Schulungsangebot für Sie.

  • Qualifizierungsreihe zur schulischen Integration neu zugewanderter Kinder und Jugendlichen in Mülheim an der Ruhr, Modul 5: Traumatisierung

    Die Zahl der neu zugewanderten Schülerinnen und Schüler ohne Deutschkenntnisse ist kontinuierlich gestiegen. Die Beschulung dieser Schülergruppe stellt spezielle Anforderungen an alle, die diesen Prozess begleiten.

  • Interkulturelle Sensibilisierung

    Das Seminar beschäftigt sich mit der Sensibilisierung für die eigene und fremde Kultur, mit Gemeinsamkeiten und Unterschieden beim menschlichen Miteinander. Der Weg hierbei erfolgt durch Irritation und Perspektivenwechsel zu Empathie und Toleranz und somit zur interkulturellen Sensibilisierung.

  • Interkulturelle Fahrradtour zu christlicher Kultur 42 km mit Bahnrückfahrt, hügelig, 60 km Rundtour

    Einen Einblick in christliche Kultur will diese Radtour vermitteln. Auf verkehrsarmen Wegen fahren wir zum Zisterzienserkloster nach Bochum-Stiepel. Während einer einstündigen Führung durch Kirche und Kloster wird auch ein Einblick in die Lebensweise der Mönche vor Ort gegeben. Auf dem Klostergelände ist seit 2015 die „Stiepeler Mauer“ errichtet, ein Mahnmal das anregen will materielle wie ideologische Mauern nicht als gegeben hinzunehmen. Klosterladen und ein Restaurant sind auf dem Gelände. Die Tour wird von der Integrationsagentur der Caritas zusammen mit dem ADFC für alle Interessierte angeboten, ist kostenfrei (außer Rückfahrt mit der Bahn), max. 30 Personen. 12 km/h, 150 Hm vom Ruhrtalradweg nach Stiepel weitgehend auf dem Springorum Radweg. Ins Gespräch kommen, Begegnung und Austausch suchen, neue Wege erfahren in der Veranstaltungsreihe: Eppinghofen trifft sich: Unterwegs

Träger

Die Schulungen werden von folgenden Trägern angeboten.

Caritas-Sozialdienste e.V. Mülheim an der Ruhr

Caritas-Sozialdienste e.V. Mülheim an der Ruhr

 

Centrum für bürgerschaftliches Engagement e.V.

Centrum für bürgerschaftliches Engagement e.V.

 

CIIC e.V.

CIIC e.V.

 

Deutsches Rotes Kreuz

Deutsches Rotes Kreuz

Kreisverband Mülheim an der Ruhr e. V.

Diakonisches Werk

Diakonisches Werk

im Evangelischen Kirchenkreis An der Ruhr

Kommunales Integrationszentrum - KI

Kommunales Integrationszentrum - KI

 

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.